Mit der Göttinnenkonferenz 2024 feiern wir die weibliche Urkraft aus dem Schoß der Erde und kreieren einen geschützten und heilenden Raum, in dem wir uns mit der Erde und miteinander verbinden: 
Gelebte schwesterliche Verbundenheit
kraftvolle Zeremonien und Workshops,
inspirierende Vorträge,
ein bunter Markt der Fülle und gemeinsame Zeit, die in der Natur verbracht wird.
Mehr als 200 Frauen werden zur Göttinnen-Konferenz zusammenkommen.
Sie werden ein kraftvolles Feld erschaffen, in dem in geschütztem Rahmen Workshops und Rituale stattfinden. Mit etwa 35 Frauen: Künstlerinnen, Kunsthandwerkerinnen, andere Workshopleiterinnen und Referentinnen gestalten wir zusammen die Konferenz.
Es werden Vorträge von herausragenden Referentinnen angeboten und zur Integration vertiefende Workshops sowie partizipative, erlebnisorientierte Workshops zu Körper, Stimme und Tanz. Yoga, Kreatives und Achtsamkeitsübungen.
Die Natur rund um das Tagungszentrum lädt ein, auch draußen Aktivitäten zu genießen und eine große Wiese mit Feuerplatz steht für Rituale und gemeinsame Runden zur Verfügung. Eine Feier – das große Göttinnenfest – , findet am Samstagabend statt, und alle Frauen können gemeinsam Rituale feiern, singen, tanzen, Schwesternschaft spüren.
Wir werden ein kraftvolles Feld der Gemeinschaft schaffen, in dem jede Göttin teilnehmen und sich von der kollektiven Stärke der Frauen genährt fühlen kann.
Aktiv als Referentinnen beteiligt an der Konferenz sind, u.a.

Rat der Großmütter vom Hohlen Fels 

Angelika Rodler, Doula-Pionierin und Gründerin des Doula-Trainings in Österreich

Cornelia Fey, die Holunderfrau

Renate Fuchs-Haberl, die Wildmohnfrau aus Österreich

Frauenmuseum Bonn, Marianne Pitzen

MatriaVal e.V., Uscha Madeisky, Dagmar Lilly Margotsdotter

Womenbodiment, Laura Hirch

ANNA GAMMA Institut, Zen & Leadership GmbH, Dr. A. Gamma, Schweiz

Freut euch ebenso auf die magischen Gesänge von Ritualsängerinnen oder Zeremonien am Feuer. Alle weiteren Angebote findet ihr unter der Rubrik „Programm“.
Auf der Schwäbischen Alp wurde die älteste figürliche Darstellung der Welt „Die Frau vom Hohle Fels“ gefunden. Dieser 40.000 Jahre alten Urgöttin ist unsere Konferenz gewidmet. Die „Schelklinger Höhle“, in der sie gefunden wurde, ist ganz in der Nähe und wer die Magie, die von ihr ausgeht, spüren möchte, kann das Original im „Urgeschichtliches Museum“ in Blaubeuren erleben.
Das Rahmenprogramm bietet Wanderungen zu den Höhlen, Führungen im URMU und zwei Konzerte in der Schelklinger Höhle „Hohle Fels“.
Das Tagungszentrum liegt umgeben von Wald und Hecken, eingebettet in Mutter Natur. Es erwarten dich schöne Seminarräume, innen wie außen, für bis zu 200 Teilnehmerinnen. Der Markt der Fülle mit schönem Kunsthandwerk, Büchern und CDs bietet Erinnerungen und Inspiration.
Es gibt viel Platz für Zeremonien mit allen Teilnehmerinnen, aber auch Räume für kleinere Workshops. Kinder ab 6 Jahren sind in unserer Mitte herzlich willkommen.
Wir laden dich ein, Teil dieser einzigartigen Konferenz zu sein! Verbinde dich mit uns und Mutter Erde und erinnere dich an deine Urnatur.
Weitere Informationen zur Anmeldung und zum detaillierten Programm werden wir nach und nach aktualisieren.
Lasst uns gemeinsam die Göttin in uns erwecken und die Welt mit unserer Frauenkraft erhellen!
Herzliche Grüße
das Göttinnen-Konferenz-Team
Ulla Menger, Gönna Pezely, Elke Gehle, Marion Reker

Möchtest Du unseren Newsletter erhalten oder hast Du Fragen, dann schreibe uns an info@goettinnen-konferenz.de oder benutze das Kontaktformular.


    Blog Beiträge